St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung Gießen

Alles unter einem Dach: Die Klinik vergrößert sich und führt die medizinischen Abteilungen in einem Gebäude zusammen

21.06.2016/am

Im St. Josefs Krankenhaus Balserische Stiftung in Gießen soll in den kommenden Jahren zusammenwachsen, was zusammengehört: die zwei gegenüberliegenden Standorte in der Wilhelmstraße werden in ein Haus integriert. Dafür wird das Gebäude des ehemaligen St. Josefs Krankenhauses erweitert und aufgestockt.

Unter seinem Dach konzentriert sich dann die komplette stationäre medizinische Versorgung. Kernbereiche sind die neue Intensivstation (16 Betten), die Zentrale Notaufnahme, die interdisziplinären Aufnahme für geplante stationäre Aufenthalte und die Untersuchungs- und Behandlungsbereiche. Zudem werden Stationen aus beiden Häusern zusammengeführt und neugeordnet, so dass ein einheitlicher Krankenhausbetrieb mit insgesamt 270 Betten entstehen wird.

Mehr dazu lesen Sie hier